Willkommen       Spielplan       Stücke       Kartenverkauf       Lage       Kontakt       Presse

29. August bis 10. September 2023:


Die befreundeten Ehepaare Doreen und Armin sowie Bea und Clemens befinden sich in banger Erwartung der Midlife-Crisis. Neben allerlei Alltagsproblemchen gehören auch rauschartige Ekstasen im Ehebett der Vergangenheit an, selbst ein Wasserbett zur Wiederbelebung bringt nicht den erwarteten „Aufschwung“. Dabei sind beide Paare der festen Überzeugung, dass es beim jeweils anderen immer noch heiß hergeht. Was kann da helfen? Etwa die trivialen Weisheiten eines dreibändigen Beziehungsratgebers aus dem die Gattinnen täglich zitieren und dessen Verfasser ihre Männer am liebsten auf den Mond schießen wollen. Bei einem gemeinsamen Abendessen kommt heraus, dass Bea und Armin vor Ewigkeiten eine Nacht „besonders gut befreundet“ waren. Die Wut der „Betrogenen“ ist schallgedämpft, Morde im Affekt bleiben aus, niemand stürzt sich mit dem Messer auf den anderen. Und doch sitzt die verspätete Verletzung tief und wird zum Auslöser von Veränderungen.


Freuen Sie sich auf ein schwungvolles, raffiniert gestricktes Pointenfeuerwerk.

Der Theater Sommer Klagenfurt zeigt Peter Limburgs Erfolgskomödie erstmals in Wien!

Autor Peter Limburg nimmt in seiner Erfolgskomödie diverse Ermüdungserscheinungen zweier verheirateter Paare aufs Korn. Mit Witz und Charme dringt er in das Leben eines ehepaarweise befreundeten Quartetts und trifft mit Humor und Scharfblick genau den Nerv der Zeit. Eine moderne Beziehungskomödie mit Woody-Allen-haften Zügen.

PIRANHAS IM WASSERBETT

Dienstag bis Samstag um 20:00 Uhr

So, 10. September 2023 auch um 16 Uhr

mit Katarina Hartmann, Felicitas Lukas,

Sebastian Krawczynski und Wilhelm Prainsack

Regie: Heinrich Baumgartner

Kostüme & Bühne: Patrice Keiner

Graphic Artwork: Simon Jappel

Produktion: Theater Sommer Klagenfurt

PRESSESTIMMEN:


Auftrieb für den Risikopatienten Ehe

Witzig-bissige Komödie über die Tücken der Ehe: „Piranhas im Wasserbett“ im Klagenfurter Stadthaus.

Sie gehören längst zur Corona-Risikogruppe: die Ehen. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass die Scheidungsrate ordentlich steigen wird. Dabei sind Beziehungen ohnehin immer fragile Gebilde, an denen hart gearbeitet werden muss.

Das wissen auch Doreen und Armin, deren Ehe nach einem guten Dutzend Jahren an Elan verloren hat. Das neue Wasserbett sorgt auch nicht für den erwarteten Auftrieb: „Wir sind durchgelegen", stellen sie ernüchtert fest. Und überhaupt: Sind Bea und Clemens, mit denen man seit Studientagen befreundet ist, nicht viel zufriedener miteinander?

Peter Limburg spielt in seiner bissigen Ehe-Komödie „Piranhas im Wasserbett" geschickt mit der Idee, dass die anderen immer glücklicher sind. Denn natürlich haben auch Bea und Clemens ihre Probleme- sie hat ihren Job für die Familie aufgegeben, er, ein versponnener Kunsthistoriker, interessiert sich mehr für Ornithologie als für seine Frau. Und überhaupt, der Glücksterror! „Warum muss man immer glücklich sein? Warum kann man nicht einfach existieren?“ - fragt sich Clemens, herrlich verschroben gespielt von Sebastian Krawczvnski.

Mit Felicitas Lukas, Katarina Hartmann und Wilhelm Prainsack als kongeniale Partner turnt er (zwischendurch im wahrsten Sinn des Wortes) durch die witzig-spritzige Komödie, die in der Regie von Heinrich Baumgartner zunehmend an Fahrt aufnimmt - und zum Schluss vom amüsierten Publikum gefeiert wurde.

(Kleine Zeitung)


…Die Auflage zum Lachanfall liefert im Stadthaus Klagenfurt eine bissige Erfolgskomödie aus der Feder von Peter Limburg, der sich im bester Woody-Allen Manier mit zwei befreundeten Ehepaaren zu den Piranhas ins Wasserbett legt.

Hier schwimmen eheliche Abnützungserscheinungen ebenso umher wie die Frage nach dem Ablaufdatum von Liebe, Vertrauen und Erotik nach vielen gemeinsamen Jahren. Witz, Charme, Biss garantiert!

(Kronen Zeitung)



https://www.theatersommerklagenfurt.at/piranhaswien.html

Der bissige Theaterleckerbissen

begeisterte 2020 und 2021

Klagenfurts Publikum.

Nun zeigt der Theater Sommer Klagenfurt seine Erfolgsproduktion endlich in Wien!

PIRANHAS IM WASSERBETT - Ob sich Ehe und Sex vereinen lassen?


Eine Komödie von Peter Limburg als Versuch einer pointierten Antwort auf diese uralte Frage


Zwei Paare im besten Alter sind eng befreundet. Sowohl Doreen und Armin als auch Bea und Clemens erfüllen das Klischee einer biederen bürgerlichen Existenz. Die einen sind beruflich erfolgreich und vergeuden ihre Lebenszeit damit, nach 15 Jahren Ehe in zähen Diskussionen ein ewiges Missverständnis zwischen Frau und Mann zu erörtern. Armin ist der Meinung, auf dem extra angeschafften Wasserbett noch recht anständig seinen Mann zu stehen, während ihm Doreen, ungeachtet seiner Bemühungen, einen groben Mangel an sexueller Leidenschaft vorwirft. Bei Bea und Clemens ist diesbezüglich die Luft draußen. Aber sie sind glückliche Eltern zweier Kinder als Beweis gehabter Lust, von deren Geißel sie die Zeit mittlerweile befreit hat. Es scheint das ideale Quartett zu sein, das abends miteinander isst, trinkt und tratscht, ohne irgendwelche erotische Querschüsse, die der Idylle zuwider laufen könnten. Bis der Zettel mit einer geheimnisvollen Botschaft auftaucht und besagte „Piranhas im Wasserbett“ samt ihren scharfen Zähnchen aussetzt.

Von einer erfolgreichen Saison des THEATER SOMMERS KLAGENFURT wurde dieser Spiegel einer allgemein nachvollziehbaren Gesellschaft in die KÖMÖDIE AM KAI übersiedelt. Die Initiative dafür ging von Intendant Wilhelm Prainsack aus, der in diesem Wiener Kellertheater erste Schritte seines Bühnenlebens gegangen ist. Unter der Regie von Heinrich Baumgartner werden Fragen wie „Wie heftig soll Sex nach 15 Jahren Ehe ausfallen?“ oder „Ist der uralte Seitensprung ein aktueller Scheidungsgrund?“ auf einer raffiniert einfach gestalteten Bühne launig abgehandelt. Katarina Hartmann ist die brave Hausfrau Bea, deren zwei Kinder im Ferienlager sind und ihr ein paar unbeschwerte Tage bescheren. Gatte Clemens (Sebastian Krawczynski) ist Kunsthistoriker, der als sehenswert patscherter Hobbyornithologe allgemeine Zuneigung und Lacher gewinnt. Doreen (Felicitas Lukas) und Prainsack selbst als sportlicher Armin sind dagegen ein beneidenswertes Powerpaar; mit dem kleinen Schönheitsfehler, dass sie als idealistische Weltverbesserin mehr verdient als er in der leitenden Stellung in einem Chemiebetrieb. Hat in einer solchen Konstellation Eifersucht überhaupt Platz? Werden die Piranhas im giftigen Blick von Doreen das Glück zerfetzen? Die Antwort darauf gibt es bis 10. September 2023 in der Komödie am Kai zu erleben.


Kultur & Wein, 30. August 2023